Region Hannover informiert + Hannover, 07.08.2020, 12:40 Uhr

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2975 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben (+13 verglichen zur letzten Meldung). Davon sind zum heutigen Stand 2717 Personen als genesen aufgeführt. 120 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 138 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 104
10 – 19 Jahre 186
20 – 29 Jahre 509
30 – 39 Jahre 472
40 – 49 Jahre 482
50 – 59 Jahre 530
60 – 69 Jahre 235
70 – 79 Jahre 169
80+ Jahre 286
keine Angaben 2

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 3 48
Burgdorf 3 69
Burgwedel 1 45
Garbsen 7 183
Gehrden 0 22
Hemmingen 0 49
Isernhagen 3 65
Laatzen 4 163
Landeshauptstadt Hannover 69 1531
Langenhagen 8 158
Lehrte 6 85
Neustadt 10 74
Pattensen 0 24
Ronnenberg 2 71
Seelze 15 106
Sehnde 0 42
Springe 3 78
Uetze 2 39
Wedemark 0 49
Wennigsen 1 25
Wunstorf 1 49

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2975 nachweislich Infizierten):

Männer                     49 Prozent

Frauen                      48,1 Prozent

keine Angabe            2,9 Prozent

Region Hannover informiert+Hannover, 06.08.2020, 14:20 Uhr

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2962 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben (+20 verglichen zur letzten Meldung). Davon sind zum heutigen Stand 2709 Personen als genesen aufgeführt. 120 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 133 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 100
10 – 19 Jahre 185
20 – 29 Jahre 505
30 – 39 Jahre 472
40 – 49 Jahre 482
50 – 59 Jahre 528
60 – 69 Jahre 235
70 – 79 Jahre 168
80+ Jahre 285
keine Angaben 2

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 2 47
Burgdorf 3 69
Burgwedel 1 45
Garbsen 6 182
Gehrden 0 22
Hemmingen 0 49
Isernhagen 7 65
Laatzen 4 163
Landeshauptstadt Hannover 69 1528
Langenhagen 6 156
Lehrte 6 85
Neustadt 7 71
Pattensen 0 24
Ronnenberg 2 70
Seelze 14 105
Sehnde 0 42
Springe 3 78
Uetze 2 39
Wedemark 0 49
Wennigsen 0 24
Wunstorf 1 49

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2962 nachweislich Infizierten):

Männer                     49 Prozent

Frauen                      48 Prozent

keine Angabe            3 Prozent

Kultur auf der Faustwiese eröffnet

Wegen der Covid 19 Pandemie haben sich die drei großen soziokulturellen Einrichtungen Kulturzentrum Faust, Kulturzentrum Pavillon und MusikZentrum Hannover zusammengeschlossen: Gemeinsam nutzen sie den restlichen Sommer, um Open Air (Sozio)Kultur auf der „Faustwiese“ in Linden-Nord zu veranstalten. An circa 21 Terminen gibt es Raum für 28 Veranstaltungsformate: Ab dem 6. August am frühen Abend jeweils donnerstags, freitags von 18 bis 20 Uhr und samstags von 16 bis 20 Uhr. Der Einlass beginnt jeweils 30 Minuten vorher.
Mit der Kulturwiese soll  eine Agora der niedrigschwelligen Kultur geschaffen werden, so wie es es auch oft im Alltag getan wird. Auf der Bühne ist Platz für Soziokultur, lokale Kultur und für Initiativen und Projekte aus den drei Häusern. Neben Musikformaten vom Jam bis zum Konzert, Theater und Poetry Slam wird diskutiert und ausgehandelt. Dazu sind auch gesellschaftspolitische, soziale und inklusive Organisationen eingeladen.
Die Kulturwiese soll Kultur nicht nur erlebbar, sondern nach den Vorstellungen der Initiatoren vor allem wieder sichtbar machen: „Wir sind noch da, wir machen weiter.“ Die Kulturwiese ist eine Plattform für die Wertschätzung der Kunst! Ein Signal dafür ist die Bezahlung der Auftretenden: Das Motto für das Publikum lautet „pay what you can“ und dieser „Hut+“ geht zu 100 % an die Auftretenden oder an Zwecke, die diese bestimmen. So bleibt fürs Publikum ein niedrigschwelliges Angebot bestehen, gleichzeitig wird die Arbeit der KünstlerInnen gewertschätzt.
Die Bühne mit einer Publikumsfläche für 100 BesucherInnen wird auf der „Faustwiese“ in Linden-Nord geschaffen. Ein- und Auslass sind kontrolliert und alle Hygieneregeln werden eingehalten, das Hygienekonzept wurde von der Region Hannover zur Kenntnis genommen. Alle BesucherInnen sollen eine Mund-Nasen-Maske bei sich führen.Die Umsetzung ist kostengünstig möglich, da erhebliche Personalressourcen der drei Ausbildungsbetriebe eingesetzt werden können. Die Kulturwiese wird gefördert von der Landeshauptstadt Hannover sowie der Stiftung Hannoversche Volksbank.
Für die Verpflegung ist auch gesorgt: Getränke, Pizza und Kleinigkeiten gibt es im Biergarten Gretchen an der Kulturwiese.
„Wir freuen uns auf Neugierige, Kulturhungrige, FlaneurInnen, UnterstützerInnen und FreundInnen. Kultur von und für alle“, so die Veranstalter

Region Hannover informiert+Hannover, 05.08.2020, 13 Uhr

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2942 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben (+3 verglichen zur letzten Meldung). Davon sind zum heutigen Stand 2704 Personen als genesen aufgeführt. 120 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 118 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 97
10 – 19 Jahre 184
20 – 29 Jahre 499
30 – 39 Jahre 471
40 – 49 Jahre 481
50 – 59 Jahre 521
60 – 69 Jahre 234
70 – 79 Jahre 168
80+ Jahre 285
keine Angaben 2

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 1 46
Burgdorf 2 68
Burgwedel 1 45
Garbsen 8 182
Gehrden 0 22
Hemmingen 0 49
Isernhagen 7 65
Laatzen 2 161
Landeshauptstadt Hannover 59 1518
Langenhagen 6 156
Lehrte 6 85
Neustadt 4 67
Pattensen 0 24
Ronnenberg 2 69
Seelze 13 104
Sehnde 0 42
Springe 3 78
Uetze 2 39
Wedemark 0 49
Wennigsen 0 24
Wunstorf 2 49

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2942 nachweislich Infizierten):

Männer                     48,9 Prozent

Frauen                      48,1 Prozent

keine Angabe            3 Prozent

Region Hannover informiert+Hannover, 04.08.2020, 14 Uhr

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2939 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben (+6 verglichen zur letzten Meldung). Davon sind zum heutigen Stand 2694 Personen als genesen aufgeführt. 120 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 125 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 97
10 – 19 Jahre 182
20 – 29 Jahre 498
30 – 39 Jahre 471
40 – 49 Jahre 481
50 – 59 Jahre 521
60 – 69 Jahre 234
70 – 79 Jahre 168
80+ Jahre 285
keine Angaben 2

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 1 46
Burgdorf 1 67
Burgwedel 1 45
Garbsen 8 182
Gehrden 0 22
Hemmingen 0 49
Isernhagen 6 64
Laatzen 2 161
Landeshauptstadt Hannover 60 1518
Langenhagen 6 156
Lehrte 6 85
Neustadt 9 66
Pattensen 0 24
Ronnenberg 2 69
Seelze 13 104
Sehnde 0 42
Springe 4 78
Uetze 3 39
Wedemark 1 49
Wennigsen 0 24
Wunstorf 2 49

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2939 nachweislich Infizierten):

Männer                     48,9 Prozent

Frauen                      48,1 Prozent

keine Angabe            3 Prozent

Region Hannover informiert + Hannover, 03.08.2020, 15:20 Uhr

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2933 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 2693 Personen als genesen aufgeführt. 120 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 120 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 97
10 – 19 Jahre 182
20 – 29 Jahre 496
30 – 39 Jahre 469
40 – 49 Jahre 481
50 – 59 Jahre 520
60 – 69 Jahre 234
70 – 79 Jahre 168
80+ Jahre 284
keine Angaben 2

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 1 46
Burgdorf 1 67
Burgwedel 1 45
Garbsen 9 182
Gehrden 0 22
Hemmingen 0 49
Isernhagen 6 64
Laatzen 1 160
Landeshauptstadt Hannover 58 1516
Langenhagen 4 154
Lehrte 6 85
Neustadt 9 66
Pattensen 0 24
Ronnenberg 2 69
Seelze 13 104
Sehnde 0 42
Springe 3 77
Uetze 3 39
Wedemark 1 49
Wennigsen 0 24
Wunstorf 2 49

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2933 Infizierten):

Männer                     49 Prozent

Frauen                      48 Prozent

keine Angabe            3 Prozent

Corona-Testzentrum am Hannover Airport NUR für Flugreisende

Aufgrund der aktualisierten Corona-Verordnung, nach der sich seit heute Nacht alle Urlaubs-Rückreisende kostenlos und freiwillig auf das Corona-Virus testen lassen können, häuft sich die Nachfrage nach Tests am Hannover Airport. Diese Teststation steht AUSSCHLIESSLICH Reisenden zur Verfügung, die in den vergangenen 72 Stunden mit dem Flugzeug in Hannover gelandet sind oder zukünftig landen werden. Der Flug muss per Ticket oder Bordkarte nachgewiesen werden. Reisende, die mit der Bahn oder dem Auto nach Hause kommen, können über die Patienten-Service-Hotline 116117 eine Teststation in ihrer Nähe erfragen oder sich von ihrem Hausarzt testen lassen. Weitere Informationen erteilt das zuständige Gesundheitsamt.

Region weitet Corona-Testkapazitäten zu Wochenbeginn aus

Erlass für freiwillige Tests bei allen Reiserückkehren erfordert schnelle Umsetzung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Aussagen des Bundesgesundheitsministers vom  Freitag, 31. Juli, prüft die Region Hannover den kurzfristigen Aufbau weiterer Testkapazitäten. Mit dem angekündigten Erlass sollen ab heute, Samstag, 1. August, allen ReiserückkehrerInnen  auch freiwillige Tests auf Covid-19 angeboten werden.

Die von der Region Hannover beauftragte Johanniter-Unfall-Hilfe ist weiterhin am Flughafen zuständig und auf einen ersten möglichen Ansturm vorbereitet. Sie wird dort alle freiwilligen und verpflichtenden Tests für Fluggäste durchführen. Die kassenärztliche Vereinigung bereitet darüber hinaus aktuell eine Testmöglichkeit in Ronnenberg-Empelde vor. Dort sollen sich ab Montag Reiserückkehrerinnen und -rückkehrer unabhängig von Reiseland oder Verkehrsmittel testen lassen können. Der Zugang zu diesen Testungen wird nach den derzeit vorliegenden Informationen über die Hausärzte geregelt.

Für Reisende aus Risikogebieten gilt weiterhin der sofortige Antritt einer in der Regel 14-tägigen Quarantäne. Sie kann nur durch ein negatives Testergebnis vorzeitig beendet werden.

Region Hannover informiert + + + Hannover, 31.07.2020, 13:52 Uhr

Hinsichtlich der steigenden Infektionszahlen weist die Region darauf hin, dass es sich derzeit um keinen einzelnen relevanten Infektionsherd handelt. Vielmehr resultieren die Zahlen überwiegend aus familiären Kontexten, gelegentlich auch im Zusammenhang mit einzelnen Reiserückkehrern. Nach Einschätzung des Gesundheitsamtes handelt es sich darüber hinaus um eine zunehmende Vernachlässigung der Abstands- und Hygieneregeln im privaten Bereich. Trotz gelockerter Gruppengrößen in der Öffentlichkeit oder bei der Anzahl von Gästen bei privaten Feiern, sollten diese Kontakte nach Empfehlung des Gesundheitsamtes weiterhin überschaubar bleiben, Abstands- und Hygieneregeln sollten auch dort so weit wie möglich eingehalten werden.

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2906 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 2686 Personen als genesen aufgeführt. 120 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 100 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 96
10 – 19 Jahre 177
20 – 29 Jahre 492
30 – 39 Jahre 464
40 – 49 Jahre 479
50 – 59 Jahre 514
60 – 69 Jahre 232
70 – 79 Jahre 168
80+ Jahre 282
keine Angaben 2

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 0 45
Burgdorf 1 67
Burgwedel 0 44
Garbsen 14 182
Gehrden 0 22
Hemmingen 0 49
Isernhagen 6 64
Laatzen 0 159
Landeshauptstadt Hannover 42 1499
Langenhagen 3 153
Lehrte 3 82
Neustadt 8 64
Pattensen 0 24
Ronnenberg 2 69
Seelze 12 103
Sehnde 0 42
Springe 3 77
Uetze 3 39
Wedemark 1 49
Wennigsen 0 24
Wunstorf 2 49

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2906 nachweislich Infizierten):

Männer                     49 Prozent

Frauen                      48 Prozent

keine Angabe            3 Prozent

Die Zahl der Erkrankten in Krankenhäusern, bei denen Covid-19 über einen Test nachgewiesen wurde, beläuft sich derzeit auf 5 Personen, davon 3 auf der Intensivstation. Bei der Zahl der oben genannten aktuell Erkrankten handelt es sich um eine rechnerische Größe, bei der davon ausgegangen wird, dass – sofern es sich nicht um einen Todesfall handelt – die Person nach 14 Tagen genesen ist.